Warenkorb:  Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse
Sie sind hier: 

Casablanca Filmtheater

Jeden 1. Dienstag im Monat um 15 Uhr im Kino am Engelbert-Brunnen, Kortumstraße 11, Bochum, Telefon: 0234 3259177.

Eintritt: 4,00 EUR, im Abo: 3,00 EUR.

KOKI ‚Äď ABO: 3,00 EUR pro Film, wenn Sie ein Filmabo von 5 Filmen kaufen; dies ist m√∂glich an der jeweiligen Kinokasse.

Das Abo gilt f√ľr das Casablanca und auch f√ľr das Metropolis. Es ist ein Jahr lang g√ľltig. 

Augenblicke - Gesichter einer Reise

Dienstag, 8. Januar, 15:00 Uhr
FR 2018, 97 Min., FSK: ab 0 J.
Regie: Agnès Varda

Die ber√ľhmte 89-j√§hrige Nouvelle-Vague-¬≠Regisseurin Agn√®s Varda und der 33-j√§hrige Streetart-K√ľnstler JR reisen mit einem einzigartigen ‚ÄěFotomobil‚Äú durch die franz√∂sische Provinz, um die Einheimischen kennenzulernen und zu verewigen: in √ľberlebensgro√üen Portr√§ts an Fassaden, Z√ľgen und Schiffscontainern. Entstanden ist eine begl√ľckende, poetische Dokumentation √ľber Land und Leute, Fotografie und Kunst ‚Äď und nicht zuletzt √ľber die Dynamik zwischen den Reisepartnern. ‚ÄěEin wunderbarer Film, der Menschen und Generationen verbindet.‚Äú (DEUTSCHLANDFUNK KULTUR) Nominiert f√ľr einen ‚ÄěOscar‚Äú 2018 in der Kategorie ‚ÄěBester Dokumentarfilm‚Äú. (Stephan Zabka)

Nach oben

Gundermann

Dienstag, 5. Februar, 15:00 Uhr
DE 2018, 128 Min., FSK: ab 0 J.
Regie: Andreas Dresen
Mit: Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl

Mit feinem Gesp√ľr, Z√§rtlichkeit und Humor wirft der mehrfach pr√§mierte deutsche ¬≠Regisseur Andreas Dresen einen Blick auf das Leben von ¬≠Gerhard ‚ÄěGundi‚Äú Gundermann (1955-1998), einem der pr√§gendsten K√ľnstler der ¬≠Nachwendezeit. ‚ÄěHautnah vermittelt Dresen anhand von Alltagsbeobachtungen die ¬≠charakterliche Komplexit√§t des K√ľnstlers und beleuchtet zugleich die Widerspr√ľchlichkeit des Lebens in der DDR. (...) Ein intelligenter und einf√ľhlsamer Beitrag zur deutsch-deutschen Geschichte mit einem brillanten Hauptdarsteller.‚Äú (SZ)

Nach oben

Familie Brasch

Dienstag, 5. März, 15:00 Uhr
DE 2018, 102 Min., FSK: ab 6 J.
Regie: Annekatrin Hendel

Regisseurin Annekatrin Hendel portr√§tiert in ihrem neuen Film drei Generationen Brasch, welche die Spannungen der Geschichte innerhalb der eigenen Familie austragen ‚Äď zwischen Ost und West, Kunst und Politik, Kommunismus und Religion, Liebe und Verrat, Utopie und Selbstzerst√∂rung. Sie trifft die einzige √úberlebende des Clans, Marion Brasch, sowie zahlreiche Vertraute, Geliebte und Freunde, unter ihnen die Schauspielerin Katharina Thalbach, der Dichter ¬≠Christoph Hein, die Liedermacherin Bettina Wegner und der K√ľnstler Florian Havemann. FAMILIE BRASCH ist ein Zeitpanorama, das Geschichte als Familiengeschichte erlebbar macht, ein Epos √ľber den Niedergang des ‚ÄěRoten Adels‚Äú, ein ‚ÄěBuddenbrooks‚Äú in DDR-Ausgabe.

Nach oben

BlacKkKlansman

Dienstag, 2. April, 15:00 Uhr 
USA 2018, 136 Min., FSK: ab 12 J.
Regie: Spike Lee
Mit: John David Washington, Adam Driver, Laura Harrier

Basierend auf Ron Stallworths autobiografischem Buch ‚ÄěBlack Klansman: Race, Hate, and the Undercover Investigation of a Lifetime‚Äú hat Spike Lee ein kraftvolles, von satirischem Humor durchzogenes Drama kreiert, das furios unterschiedliche Genres und Inszenierungsstile mischt. ‚ÄěIm Kern zielt der h√∂chst unterhaltsame Film auf den aktuellen Rassismus und die ‚ÄöAmerica first‚Äė-Ideologie.‚Äú (FILMDIENST) Ausgezeichnet u. a. beim Filmfestival in Cannes 2018 mit dem ‚ÄěGro√üen Preis der Jury‚Äú sowie mit dem FBW-¬≠Pr√§dikat ‚Äěbesonders wertvoll‚Äú.

Nach oben

Papst Franziskus ‚Äď Ein Mann seines Wortes

Dienstag, 7. Mai, 15:00 Uhr
DE/IT 2018, 97 Min., FSK: ab 0 J.
Regie: Wim Wenders

‚ÄěEin Portr√§t von Jorge Mario Bergoglio, der seit 2013 als Papst Franziskus Oberhaupt der katholischen Kirche ist. Regisseur Wim Wenders will damit einen Film mit, nicht √ľber den Papst inszenieren, und macht seine Dokumentation zu einer Plattform, √ľber die der Papst (...) zentrale Botschaften vermittelt: die Forderung nach Solidarit√§t mit den Armen und nach einem respektvollen Umgang (...) von Menschen, Nationen und Religionen miteinander ‚Äď im Geist von Bergoglios ‚ÄöNamensgeber‚Äė Franziskus von Assisi, dessen Vorbild (durch) Sequenzen, die wie Passagen aus einem Stummfilm-Portr√§t des Heiligen inszeniert sind, heranzitiert wird. (FILMDIENST) Ausgezeichnet u. a. mit dem FBW-Pr√§dikat ‚Äěbesonders wertvoll‚Äú.

Nach oben

Mackie Messer ‚Äď Brechts Dreigroschenfilm

Dienstag, 4. Juni, 15:00 Uhr
DE/BE 2018, 130 Min., FSK: ab 0 J.
Regie: Joachim Lang
Mit: Lars Eidinger, Tobias Moretti, Hannah Herzsprung

‚ÄěRegisseur Joachim Lang verbindet ¬≠mehrere Ebenen zu einem au√üergew√∂hnlichen ¬≠cineastischen Erlebnis. Denn so wie im epischen Theater spielt auch Lang mit den Regeln und Konventionen der Rezeption. Er inszeniert mit Esprit und Lust, welche sich in der gro√üen Spielfreude des glanzvollen Ensembles wiederspiegelt. Durch geschickte dramaturgische Wendungen gelingt Lang die Verbindung des literaturhistorischen Stoffes mit aktuellen gesellschaftlichen Konflikten. Es ist ein Film, der Brechts Theaterkunst huldigt, indem er sie meisterhaft auf die filmische Ebene √ľbertr√§gt.‚Äú (aus der Jurybegr√ľndung zur Vergabe des FBW-Pr√§dikats ‚Äěbesonders wertvoll‚Äú).

Nach oben


Metropolis Filmtheater

Jeweils am letzten Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr im HBf Bochum, Kurt-Schumacher-Platz 1,
Telefon: 0234 12263.

Eintritt: 4,00 EUR, im Abo: 3,00 EUR.

KOKI ‚Äď ABO: 3,00 EUR pro Film, wenn Sie ein Filmabo von 5 Filmen kaufen; dies ist m√∂glich an der jeweiligen Kinokasse.

Das Abo gilt f√ľr das Casablanca und auch f√ľr das Metropolis. Es ist ein Jahr lang g√ľltig. 

Nach oben

Hommage an Jim Jarmusch

Filmemacher Jim Jarmusch gilt weltweit als wegweisende Ikone des Independent-Kinos. Seine Werke konnten in einer √ľber 30-j√§hrigen Regiekarriere fast alle bedeutenden Filmpreise gewinnen.

Nach oben

Stranger Than Paradise

Mittwoch, 30. Januar, 18:00 Uhr
USA/DE 1984, 89 Min., FSK: ab 12 J.
Mit: John Lurie, Eszter B√°lint, Richard Edson
Original mit Untertiteln

‚ÄěDie Geschichte des Zusammentreffens der Ungarin Eva mit ihrem amerikanischen Vetter und dessen Freund. Eine Reflexion √ľber Heimatlosigkeit und die Unf√§higkeit, sich anderen zu √∂ffnen. √Ąsthetisch reizvoll gestaltet, von ausgezeichneten Darstellern getragen, erz√§hlt der Film seine triste Geschichte mit vielen ironischen Wendungen und heiter-melancholischen Momenten.‚Äú (Filmdienst)

 

 

 

Nach oben

Down By Law

Mittwoch, 27. Februar, 18:00 Uhr
DE 1986, 107 Min., FSK: ab 12 J.
Mit: John Lurie, Tom Waits, Roberto Benigni
Original mit Untertiteln

‚ÄěIn einer Gef√§ngniszelle werden ein desillusionierter DJ und ein gro√üspuriger Zuh√§lter zu einer Notgemeinschaft gezwungen, die erst durch die Vermittlung eines warmherzigen italienischen Mitgefangenen ertr√§glich wird. Eine ironische Kom√∂die, die in m√§rchenhafter Form von den Bem√ľhungen um Menschlichkeit in einer desolaten Umwelt berichtet; hervorragend inszeniert und fotografiert, von gl√§nzenden Darstellern getragen.‚Äú (Filmdienst)

 

 

 

Nach oben

Mystery Train

Mittwoch, 27. März, 18:00 Uhr
USA/JP 1989, 111 Min., FSK: ab 12 J.
Mit: Masatoshi Nagase, Youki Kudoh, Nicoletta Braschi
Original mit Untertiteln

‚ÄěEpisodenfilm um Memphis, Tennessee, die Heimst√§tte des Rock‚Äėn‚ÄėRoll. Ein faszinierender Film √ľber Zuf√§lle, Banalit√§t und Unw√§gbarkeiten des Lebens, der bei aller Melancholie heitere und witzige T√∂ne anschl√§gt.‚Äú (Filmdienst)

Nach oben

Night On Earth

Mittwoch, 24. April, 18:00 Uhr
FR/GB/DE/USA 1991, 128 Min., FSK: ab 16 J.
Mit: Winona Ryder, Armin Mueller-Stahl, Roberto Benigni
Original mit Untertiteln

‚ÄěF√ľnf Episoden aus Los Angeles, New York, Paris, Rom und Helsinki, wo zur selben Zeit Menschen ein Taxi besteigen und dabei die seltsamsten Geschichten erz√§hlen oder erleben. Jim Jarmusch entwirft in durchg√§ngig lakonischem Grundton Momentaufnahmen fernab jeden Hollywood-¬≠Glamours.‚Äú (Filmdienst)

Nach oben

Dead Man

Mittwoch, 29. Mai, 18:00 Uhr
USA/DE/JP 1995, 121 Min., FSK: ab 16 J.
Mit: Johnny Depp, Gary Farmer, Lance Henriksen, Gabriel Byrne
Original mit Untertiteln

‚ÄěEin argloser Buchhalter aus dem Osten der USA, der einen Mann in Notwehr erschoss, wird in den W√§ldern Arizonas von Kopfgeld¬≠j√§gern verfolgt. Selbst lebensgef√§hrlich verletzt und begleitet von einem Indianer, kommt er w√§hrend der Flucht in den Ruf einer unbesiegbaren Legende. Ein Film, der Elemente des Westerns zu einer Art metaphysischer Reise benutzt. In sch√∂nen Schwarzwei√ü-Bildern und mit einem ungew√∂hnlichen Soundtrack schafft der Film eine dichte Atmosph√§re.‚Äú (Filmstarts)

Nach oben

Broken Flowers

Mittwoch, 26. Juni, 18:00 Uhr
USA/FR 2005, 106 Min., FSK: ab 0 J.
Mit: Bill Murray, Jeffrey Wright, Sharon Stone, Julie Delty
Original mit Untertiteln

‚ÄěEin anonymer Brief veranlasst einen antriebsschwachen Mann, sich auf die Suche nach der Mutter seines unbekannten und mittlerweile erwachsenen Sohns zu begeben, in deren Verlauf er mit vier Ex-Geliebten konfrontiert wird, die alle als m√∂gliche Mutter in Frage kommen. Die lakonische Tragikom√∂die √ľber verpasste (Lebens-)Chancen beleuchtet wei√üe Mittelschicht-Milieus quer durch die USA. Ein unterhaltsamer Film, dessen h√∂chst eindrucksvoller Hauptdarsteller in seiner Rolle aufgeht, und der mit der Botschaft aufwartet, dass nur das Leben im Hier und Jetzt sinnvoll ist.‚Äú (Filmstarts)

Nach oben

Copyright © die VHS 2012