stadtarchiv

KoKi im ...

Stadtarchiv

Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, Wittener Strasse 47, 44789 Bochum, Telefon 0234 / 910-95 10.

RESERVIERUNG
Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr nur unter Telefonnummer 0234 / 910-95 10.
Eine Anmeldung über die VHS ist nicht möglich!
Begrenzte Platzzahl!
Nicht abgeholte Karten verfallen 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung!

Das Kommunale Kino der VHS, das Presse- und Informationsamt und das Stadtarchiv präsentieren jeden letzten Donnerstag im Monat Filme mit lokalem Schwerpunkt.
An jedem Kinoabend sind - wenn möglich - Experten anwesend, die Fragen zu den gezeigten Produktionen beantworten.
Die Veranstaltungen finden im Archiv-Kino des Stadtarchivs statt und sind entgeltfrei.
Nähere Informationen zum Programm finden Sie in den jeweiligen Handzetteln, in der Lokalpresse und unter den Internet-Adressen der Veranstalter.
Besucherinnen und Besucher der Veranstaltungen können den BP-Parkplatz, Akademiestraße, rechte Seite, nutzen.

Donnerstag, 26. März, 19 Uhr

1. Das andere Bochum
Produktion: Presseamt der Stadt Bochum
1957, Farbe, 28 Minuten

Dieser erste Werbefilm über die Stadt Bochum zeigt neben der harten Arbeit im Bergbau und Stahlwerk die Freizeitmöglichkeiten der Bochumer Bürger „in der Natur“, wobei die Kamera Stadtteil für Stadtteil vorstellt im Charme der 50er Jahre.

2. Kontraste Bochum: Impressionen einer Stadt
Produktion: Presse- u. Informationsamt der Stadt Bochum
1970, Farbe, 9 Minuten

In fünfjähriger Arbeit entstand dieser im Walzertakt geschnittene Film, der einen Überblick der Bochumer Sehenswürdigkeiten versucht.

Donnerstag 23. April, 19 Uhr
Produktion: Gesellschaft Bochum-Donezk e.V,
2018, Farbe, 23 Minuten

Eine Gruppe der Gesellschaft Bochum-Donezk e. V. besucht das Kriegsgebiet um die Bochumer Partnerstadt. Der letzte Besuch fand 2013 statt. Die Delegation übergibt Krankenwagen, Medikamente und Lebensmittel an die örtliche Hilfsorganisation „Frontline“ und ist bei der Verteilung der Hilfsgüter dabei. Sie besichtigt die unhaltbaren Zustände in einer Schule und in einem Krankenhaus und überzeugt sich so über die Wirksamkeit der gesammelten Hilfsgüter.

Donnerstag, 14. Mai, 19 Uhr
Produktion: Referat für Kommunikation der Stadt Bochum
2018, Farbe, 51 Minuten

Diese Dokumentation versammelt sämtliche Ausschnitte über die Firma Opel aus den „Bochumer Jah-resschauen“ und den „Bochumer Themen“. So wird die Entwicklung des Bochumer Autowerkes anschaulich präsentiert.

Donnerstag, 25. Juni, 19 Uhr
Produktion: WDR
1979, Farbe, 21 Minuten

Vier Jahre nach der Eingemeindung diskutieren Politiker, Bürger und Beteiligte der Bürgerinitiative gegen die Eingemeindung Wattenscheids. Auf dem Marktplatz werden Meinungen und Tendenzen ausgetauscht über eine weitere Entwicklung für Wattenscheider Bürger.