Programm

Europäische Expansion im Spätmittelalter - Eine philosophische Betrachtungsweise

Als 1291 die Genueser Brüder Vivaldi auf dem ersten bekannten Entdeckungsunternehmen des Spätmittelalters im Atlantik südwärts fuhren, ging gerade das Zeitalter der Kreuzzüge zuende, in dem die feudal organisierte abendländische Christenheit die gemeinsame Erfahrung einer "Befreiung" ihres Heiligen Landes und Grabes gemacht hatte.
Als 1492 ein anderer Genuese, Kolumbus, für die spanische Krone "Westindien" in Besitz nahm, hatte sich die alte Kreuzzugsidee mit der planmäßigen Inbesitznahme ganz neuer Weltgegenden durch einen frühneuzeitlichen christlichen Staat verbunden.
Der Vortrag erzählt die frühe Entdeckungsgeschichte in ihren materiellen und ideellen Aspekten und versucht dabei, die Stationen der veränderten europäischen Selbsterfahrung und Erfahrung des Anderen philosophisch zu unterscheiden und zu interpretieren.

Status:

Kurs abgeschlossen

Kursnr.:

Z15006

Beginn:

Do., 07.11.2019, 19:00 - 20:30 Uhr

Dauer:

0

Kursort:

VHS im BVZ, Raum 040

Entgelt:

6,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Abgelaufen


Volkshochschule Bochum

Gustav-Heinemann-Platz 2-6 | 44787 Bochum
Tel:  0234 / 910-15 55
Fax: 0234 / 910-17 47
E-Mail: vhs(at)bochum.de

Öffnungszeiten

montags

  8.30 - 13.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

dienstags

  8.30 - 13.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

mittwochs

14.00 - 16.00 Uhr

donnerstags

  8.30 - 18.00 Uhr

freitags

  8.30 - 13.00 Uhr