Programm

Organspenderegister - Politikversagen?!

In Kooperation mit dem Netzwerk Organspende NRW e. V.

Jede*r kann jederzeit unverschuldet in die Situation kommen, eine Organtransplantation zu benötigen, um weiterleben zu können. 1997 wurde das Deutsche Transplantationsgesetz (TPG) vom Bundestag verabschiedet, mit dem alle Regularien und Verantwortlichkeiten rund um Organspende und Organtransplantationen festgelegt wurden.
Doch Organspendezahlen stagnieren auf niedrigem Niveau - viele Menschen sterben jährlich, weil für sie kein lebensrettendes Organ gefunden wurde. Daraufhin wurde das TPG 2020 mit Wirkung zum 01.03.2022 novelliert.
Sie erfahren Hintergründe und Zusammenhänge zur Organisation der Organspende in Deutschland, zu den gesetzlichen Regelungen in Europa im Vergleich, zu dem geplanten Organspenderegister und weiteren Elementen der TPG-Novelle.

Sie haben im Anschluss des Vortrages die Möglichkeit, die Foto-Wanderausstellung "Leben schenken -Organspende in NRW" des Netzwerks Organspende NRW e. V. zu besuchen.

Status:

Kurs abgeschlossen

Kursnr.:

F13054 (Vorträge)

Beginn:

Fr., 30.09.2022, 18:00 - 20:00 Uhr

Dauer:

1

Kursort:

VHS im BVZ, Raum 040

Entgelt:

0,00 €

vhs im BVZ, Raum 040
Gustav-Heinemann-Platz 2-6
44787 Bochum

Datum
30.09.2022
Uhrzeit
18:00 - 20:00 Uhr
Ort
VHS im BVZ, Raum 040



Abgelaufen


Volkshochschule Bochum

Gustav-Heinemann-Platz 2-6 | 44787 Bochum
Tel:  0234 / 910-15 55
Fax: 0234 / 910-17 47
E-Mail: vhs(at)bochum.de

Öffnungszeiten

Die aktuellen Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle im Bildungs- und Verwaltungszentrum (BVZ) finden Sie hier.

Kontakt

Sie haben Lob oder Kritik? Das Kontaktformular finden Sie hier.