Kurssuche
/ Kursdetails

Zwangsarbeiterlager in Bochum

In Kooperation mit dem Bochumer "Bündnis gegen Rechts"

Eine Radtour zu den Orten, die nicht vergessen werden dürfen.
Die Rüstungsproduktion des Bochumer Vereins unter der Doktrin des "totalen Krieges" ist der Hintergrund für das Schicksal der verschleppten und ausgebeuteten Zwangsarbeiter*innen.
An verschiedenen Stationen wird die Geschichte der Menschen und der Lager erläutert: Die "Stolperschwelle" am Kreisverkehr Kohlenstraße gehört dazu, wie auch der Gedenkort zur Erinnerung an das ehem. Außenlager des KZ Buchenwald an der Brüllstraße. Das Gelände des ehem. Zwangsarbeiterlagers "Saure Wiesen" wird besucht, wie auch die Erinnerungstafel für das Lager Mariannenplatz.
Je nach Wünschen und Möglichkeiten der Teilnehmenden kann die Radtour erweitert werden zum Friedhof Höntrop (Gedenkstein für sowjetische Zwangsarbeiter*innen) und zum Gelände der ehem. Zeche "Fröhliche Morgensonne".
Die jeweiligen historischen und politischen Hintergründe an den Orten Kohlen-/Brüllstraße und "Saure Wiesen" erläutern Günter Gleising (VVN) und der Künstler Marcus Kiel, der die Gedenkorte gestaltet hat.

Treff: Westpark/Parkplatz am Gewerkschaftshaus, Alleestr. 80

Status:

Kurs abgeschlossen

Kursnr.:

D12007 (Radtouren)

Beginn:

Sa., 16.10.2021, 14:00 - 16:45 Uhr

Dauer:

1

Kursort:

Treff: Westpark/Parkplatz am Gewerkschaftshaus, Alleestr. 80

Entgelt:

0,00 €




Datum
16.10.2021
Uhrzeit
14:00 - 16:45 Uhr
Ort
Treff: Westpark/Parkplatz am Gewerkschaftshaus, Alleestr. 80



Abgelaufen


Volkshochschule Bochum

Gustav-Heinemann-Platz 2-6 | 44787 Bochum
Tel:  0234 / 910-15 55
Fax: 0234 / 910-17 47
E-Mail: vhs(at)bochum.de

Öffnungszeiten

Die aktuellen Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle im Bildungs- und Verwaltungszentrum (BVZ) finden Sie hier.

Kontakt

Sie haben Lob oder Kritik? Das Kontaktformular finden Sie hier.